Auto Kriegner GesmbH

Die Unternehmensgeschichte von Auto Kriegner

Unser Familienunternehmen feiert im Jahr 2019 sein 50-jähriges Jubiläum. Wir blicken auf eine langjährige Geschichte zurück, in der die Erfahrung von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Die laufende Weiterentwicklung unseres Betriebs macht uns heute zu einem modernen und innovativen Kfz-Betrieb, der seinen Kunden verlässliche und qualitativ hochwertige Leistungen anbietet.

Im Jahre 1969 gründeten Karl und Brigitte Kriegner einen 2-Mann-Karosseriefachbetrieb: Auto Kriegner. Mit viel Engagement und Leidenschaft vergrößerte sich Auto Kriegner stetig und wurde 1974 letztendlich ein Subhändler der Marke Renault mit einem Gebrauchtwagenplatz.

Der Einsatz lohnte sich, denn kurze Zeit später wurde Auto Kriegner aufgrund der guten Verkaufszahlen ein A-Händler mit seinem ersten Subhändler und expandierte in Grieskirchen: Wir zogen im Jahre 1984 von der Industriestraße 8 in die Industriestraße 33 um – unserem heutigen Werkstatt-Standort. Schon damals nahmen sich rund 65 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unter dem Motto „Ein Kunde – ein Leben lang!“ den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden und Kundinnen an.

Diese ausgezeichnete Arbeit führte dazu, dass Auto Kriegner 1995 ein TÜV-geprüfter Karosseriefachbetrieb wurde und im Juni 1997 das ISO 9002 Qualitätszertifikat erhielt.
Besonders der Einsatz für unsere Kunden und Kundinnen und deren Zufriedenheit mit Auto Kriegner führten dazu, dass Auto Kriegner vielmals den ersten Rang im Profi Club von Renault Österreich (Schwerpunkt: Qualität und Service) erreichte.

Nachdem 1998 der Gebrauchtwagenverkauf und die Mitarbeiteranzahl boomte, fand eine erneute Betriebserweiterung statt und der Platz hinter Auto Kriegner wurde zugekauft. Im selben Jahr bekamen wir einen weiteren Subhändler und decken seitdem auch das Gebiet Schärding ab.

Im April 2000 eröffneten wir unsere zweite Filiale in Aurolzmünster bei Ried im Innkreis unter der Verkaufsleitung von Winfried Kriegner und decken somit inzwischen mit Unterstützung unserer Subhändler die Bezirke Grieskirchen, Schärding und Ried im Innkreis ab.

Aber dem sei noch nicht genug: Im November 2007 eröffneten wir in der Industriestraße 35 in Grieskirchen einen neuen Renault-Schauraum inklusive einem Businesscenter für alle gewerblichen Kunden sowie weiteren Werkstattplätzen mit drei neuen Hebebühnen und einer eigenen Waschanlage.

Da Stillstand bekanntlich der schlimmste Feind ist und Auto Kriegner immer offen für Veränderung ist, haben wir im Jahre 2013 einige äußere Neuerungen vorgenommen, das Businesscenter in ein Pro+ Center aufgerüstet und in der Industriestraße 33 einen eigenen Dacia Schauraum eröffnet. Im selben Jahr erhält Claudia Kriegner aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit und Hingabe für das Unternehmen die Prokura.

Im Jahre 2015 übergab Karl Kriegner nach langjähriger Geschäftstätigkeit mit 69 Jahren die Geschäftsführung für beide Betriebe an Claudia Kriegner. Diese Entscheidung sollte sich bald lohnen: 2016 wurde Auto Kriegner zum „Dealer of the year“ gekürt.

2017 / 2018 waren dann die Jahre des Abschieds: Viele unserer langjährig-treuen Führungskräfte verabschiedeten sich in die wohl verdiente Pension. Wer glaubt, dies würde Auto Kriegner stoppen – niemals: Getreu dem Motto „jung, innovativ und dennoch beständig“ setzt Claudia Kriegner, die nun seit 2018 die Geschäftsleiterin für beide Betriebe ist, ein neues Leitteam zusammen, das mit frischem Wind und wahren Werten ein Gewinn für die Firma und unsere Kundschaften ist.

Und nicht nur das verändert sich: 2018/2019 ist unser Umbaujahr. Zum einen gibt es eine Außen- und Innensanierung von Auto Kriegner in Aurolzmünster und ebenso Auto Kriegner in Grieskirchen bekommt in der Industriestraße 35 einen neuen Außenlook.

Und weil das noch immer nicht genug ist, feiern wir im Jahre 2019 ein Jubiläum: Auto Kriegner wird 50 Jahre und feiert dies mit all seinen Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Also machen Sie sich auf ein spannendes Jahr bereit, denn:

wir l(i)eben Kundennähe!

Unterschrift